Montag, 11. Dezember 2017

DIY Anleitung. Flüssigleder Reparatur an einem Autositz


Hallo, heute repariere ich einen Kunstleder Autositz. Einzelne Risse kann man mit dem sogenanntem Flüssigleder wieder flicken.

Die Reparaturstelle zuerst gründlich entfetten. Ich benutze Alkohol. Es ist Kunstleder, es wurde  nicht mit fettigen Lederpflegeprodukten behandelt.


Zuerst solltest du die Risse und  die lose Stellen  mit dem Kraftkleber Pattexs zusammen kleben.
Trage Klebstoff auf beide Flächen auf und lasse ihn etwa 10 - 15 Minuten ablüften.
Die beiden Flächen 3 Sek lang kräftig zusammendrücken. Nimm dir
ein Nudelholz oder einer Flasche zu Hilfe. Die immer noch losen Teile vorsichtig entfernen.

Die Bruchkanten und Unebenheiten vor der Bearbeitung akkurat mit einem Schleifblock glätten.

Nun die Zwischenräume mit Flüssigleder füllen und mit einer kleinen Spachtel glätten.
1-2 Stunden trocknen lassen.
Das Flüssigleder setzt sich beim trocknen, deswegen muss du die beschädigte Stelle erneut mit Flüssigleder auffüllen und verspachteln.
Diesen Prozess solange wiederholen, bis alles fast eben und glatt ist.

Vor der letzten Behandlung die Reparaturstelle mit Kreppband abkleben, noch mal mit Hilfe von feinem Schleifpapier für Lack anschleifen und mit Alkohol abwischen.
Letzte Unebenheiten mit Flüssigleder auffüllen und verspachteln. Das Kreppband gleich abziehen.

Flüssigleder trocknet glatt und glänzend aus. Um das Glanz anzupassen habe ich eine Schicht Arylmedium matt aufgetragen.

Zuletzt soll die Stelle  farblich nachgetönt werden.
Fertig!

Freitag, 27. Oktober 2017

Reißverschluss in eine Lederjacke wechseln in 10 Minuten.


Hallo, heute wechsle ich den Reißverschluss in einer Lederjacke, die Reparatur mit einem ZlideOn vor einem Jahr hat sich nicht wirklich gelohnt. Messe zuerst die Länge des Reißverschlusses und besorge dir einen passenden neuen.

Schneide  mit einem Trenner auf der linken Seit jeden 4-ten Stich in der Reißverschlussnaht durch. Danach ziehe den Faden von rechten Seite aus einfach weg.

Breite die linke Jackenseite flach auf den Tisch. Nehme die gute alte Flinke Flasche und verteile den Kleber von innen auf die Reißverschlussnaht. Dürcke das Gegenteil bündig auf und löse es sofort wieder. Schiebe den Reißverschlussteil mit Schieber passend hinein. Die Zähne müssen raus stehen. Drücke die Naht fest zusammen und fixiere sie mit ein paar Klammern. Dasselbe  machst du auf der rechten Jackenseite. Lasse den Kleber antrocknen.

Installiere eine Ledernadel in die Nähmaschine. Das Problem beim Ledernähen ist, dass es schlecht rutscht. Deswegen empfehle ich, einen kleinen Teflonfuß zu montieren.

Nun steppe den Reißverschluss unbedingt auf rechts fest. Steche in die alte Nahtspur. Kleine Kleberreste lassen sich ganz leicht mit feuchten Fingern entfernen. Fertig!

Sonntag, 22. Oktober 2017

Reißverschluss an eine Jacke ersetzen. Anleitung für Anfänger

Hallo, heute ersetze ich den Reißverschluss in einem alten Werkstattjäckchen. Zum Glück hat sie kein Futter. Der Reißverschluss ist gebrochen, deswegen kann ich es nicht mit Hilfe von Kombizange oder Reparaturset reparieren, sondern ich muss ihn entfernen.


Den Reißverschluss ist zusätzlich mit Riegeln oben und unten festgenäht. Trenne zuerst den Riegel.

Du kannst den alten Verschluss mithilfe des Auftrenners herauslösen. Schneller geht es mit einem Skalpell. Lege die Jacke ganz flach auf den Tisch, schiebe das Skalpell zwischen den Stoff und den Reißverschluss ein. Schiebe jetzt vorsichtig das Skalpell vorwärts so, dass nur die Naht geschnitten wird. Halte mit der einen Hand das Ende des Reißverschluss fest. Mein Jäckchen hat eine zweite Ziernaht, die trenne ich auch auf. Trenne den  Riegel oben auf. Und die gleiche Prozedur auf andere Seite.

Messe die Länge der Plastikkrempe  vom oberen bis zum unteren Ende.  Besorge dir einen neuen teilbaren Reißverschluss mit der nötigen Länge. Teile den Reißverschluss.

Das Teil mit dem Schieber kommt auf die linke Teil der Jacke. Der Schieber liegt auf der linken Stoffseite unter der Knopfleiste "rechts auf links" an. Positioniere das untere Ende des Reißverschlusses,  auf den alten Abdruck,  bündig mit der unteren Leiste.Knicke dem überstehenden Stoffstreifen am oberen Ende rechts um. Stecke ihn mit Stecknadeln fest.

Zweite Reißverschlussteil lege auf Rechte Jäckhenteil auf die rechte Stoffseite, die Zähnchen zeigen Mitte zu. Positioniere das untere Ende wieder  bündig mit untere Leiste. Knicke  links um Ende das überstehende Stoffstreifen an oberen Ende. Stecke mit Stecknadeln fest.

Fixiere nun den Reißverschluss entlang der ursprünglichen Nähte mit Stecknadeln. Wenn die Knöpfe und Leiste sich genau treffen, hefte den Reißverschluss mit ein paar Stiche fest.
Mache den Reißverschluss zu, und überzeuge dich, dass die Druckknöpfe richtig schließen und die Leisten genau anstoßen. Alles passt!

Setze eine Jeans oder 90-100 Nadel ein.

Montiere einen speziellen Nähfuß für Reißverschlüsse in deine Nähmaschine. Wähle gerade Stich mit der Länge 5.  Steppe den Reißverschluss  fest. Der Nähfuß gleitet direkt neben den Zähnen, die durch den Kanal im Fuß hinein rutschen.

Nun ersetze den Reißverschlussfuß durch einen normalen Fuß.
Wähle einen Zick-zack Stich mit Länge 1-2 und Breite 2. Setze unten am Rand des Reißverschlusses und am oberen Rand je einen Riegel von etwa 1,5 cm Länge.

Der Reißverschluss war mit einer zweiten Ziernaht gesteppt. Darum setzte ich auf der rechten Stoffseite im füßenchen Abstand eine zusätzliche Naht.

Fertig. Der kaputte Reißverschluss ist weg,  die Öl- und Bremsstaub Flecken bekomme ich nicht mehr weg, leider.







Mittwoch, 11. Oktober 2017

Reißverschluß geht auf - Tipp zur Reparatur mit Kombizange.


Hallo, heute repariere ich einen Reißverschluss, der immer wieder aufgeht. Das liegt daran, dass der Schieber mit der Zeit ausleiert und er öffnet sich seitlich ein klein wenig. Als erste Hilfe kannst du versuchen den Reißverschluss mit einer Kombizange reparieren.

Öffne den Reißverschluss bis zu Ende, oder mindestens bis zu dem Punkt, wo die Zähnchen noch zusammen sind. Die Backen der Zange lege genau auf eine Seite des Schlittens und drücke die Zange vorsichtig zusammen. Das gleiche von andere Seite. Wunderbar, wie du siehst eine Kombizange kann man vielseitig nutzten.


Montag, 31. Juli 2017

Zwetschgenkuchen aus Hefeteig

Zwetschgenkuchen aus Hefeteig 

Zutaten: für Blech 35 x 40 cm

Für den Hefeteig :

350 g Mehl
1/2 Würfel (21 g) frische Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
125 ml lauwarme Milch
1 Prise Salz
50 g Zucker
50 g Butter
1 Ei

Für den Belag :
1,2 kg Zwetschgen (besonders gut Spätzwetschgen)
70 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zimt
2 - 3 EL Semmel- oder Zwiebackbrösel

Zubereitung:

Das Mehl in eine große Backchüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe zusammen mit etwas Zucker und etwas lauwarme Milch zu einem kleinen Vorteig anrühren. Mit einer Prise Mehl bestäuben und zugedeckt ca. 20 Minuten an einem warmen Platz stehen lassen.
Danach die restliche lauwarme Milch, Salz, Zucker, weiche Butter, Eier und Zitronenschale zugeben.
In der Küchenmaschine zu einem glatten Hefeteig verarbeiten, bis er sich vom Schüsselrand löst.

Die Teigschüssel wieder mit einem Tuch abdecken und den Hefeteig solange stehen lassen, bis sich das Teigvolumen gut verdoppelt hat.
Besonders schnell geht es, wenn man eine backfeste Teigschüssel benutzt, diese samt Teiginhalt in eine Plastiktüte steckt und in den auf zuvor 50 ° C vorgeheizten Backofen stellt.
In etwa 20 Minuten hat sich der Hefeteig auf diese Weise um das Doppelte vergrößert und kann anschließend gleich weiter verarbeitet werden.

Jetzt den Hefeteig nochmals kräftig durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit dem Wellholz auf die Größe des Backblechs ausrollen.
Das Backblech mit Backpapier belegen und den Teig darauf geben. Den Teig mit 2 - 3 EL Semmelbrösel gleichmäßig bestreuen.

Die Zwetschgen waschen, entsteinen und mit dem Messer jeweils oben 4 mal einschneiden.
Die Zwetschgen dachziegelartig eng übereinander auf den Teig legen.
Zucker, Vanillezucker und Zimt in einer kleinen Schüssel vermischen und den Kuchen mit knapp der Hälfte der Zuckermischung gleichmäßig bestreuen.

Backofen auf 200 ° C vorheizen, den Zwetschgendatschi in die Mitte der Backröhre einschieben und mit Ober/Unterhitze 25 Minuten backen.
Herausnehmen, mit der restlichen Zimt-Zucker-Mischungbestreuen und auskühlen lassen.

Freitag, 28. Juli 2017

SELBSTEINFÄDELNDE NÄHNADEL



Hallo, ich habe mal gekauft einen Set selbsteinfädelnde Nadel aus dem 1 Euro Regal bei Renovierungs Discounter "tedox". Hier ist das Erfahrungsbericht.
Diese neuartigen Zaubernadeln sind selbsteinfädelnd, wie von Zauberhand. Am besten funktionier sie beim festen stärkeren Faden.
Beim Nähen sollte man auf alle Fälle einen Fingerhut benutzen, denn die kleinen "Hörnchen" der Nadel spürt man unangenehm an der Fingerspitze.
Das Nähen ging gut, der Faden bleibt auch meistens im Öhr. Einer sehr feinen  Faden reist etwas an. Die Nadelspitze ist schön spitz und gleitet daher gut durch jeden Stoff.
Und wenn Faden ausrutscht, ist es gleich wieder eingefädelt. Und wenn man Angst hat die Faden zu reisen, dann kann man das Nadel ganz normal  ins untere ganze Löchlein einfädeln

Donnerstag, 13. Juli 2017

Kleid enger nähen

Hallo, heute ändere ich den Brustumfang meines neuen Kleides.
Drehe das Kleid auf links und ziehe es an. Markiere auf den linken und rechten Teilungsnähten jeweils mit Kreide den Punkt ab welchem das Kleid wieder passt.

Trenne den Ausschnittsbesatz ab knapp vor der Seitennaht bis zur Mitte des Schulterausschnittes mit dem Nahttrenner  von beiden Seiten auf.
Trenne nun die seitlichen Teilungsnähte bis zur markierten Stelle.
Ziehe das Kleid wiederum auf links an. Stecke mit Hilfe von Stecknadeln die Teilungsnaht passend zusammen.
Zeichne entlang der Stecknadeln von beiden Seiten den neuen Verlauf der Teilungsnaht an. Fasse mit Heftfaden die Teile zusammen und entnehme dabei die Stecknadeln.

Nun musst du den neuen Nahtverlauf symmetrisch auf die andere Teilungsnaht übertragen. Knicke Dafür knicke das Kleid in der vorderen Mitte, sodass die linke und rechte Teilungsnähte aufeinander treffen. Klopfe die mit Kreide nachgezeichnete Naht auf die zweite Seite sodass es ein Kreide- Abdruck entsteht. Zeichne ihn nach.

Lege jetzt die anderen zwei Nähte aufeinander. Klopfe die mit Kreide nachgezeichnete Naht auf die zweite Seite, sodass ein Kreide Abdruck entsteht. Zeichne auch ihn nach.

Hefte den neu übertragenen Nahtverlauf mit Stecknadeln und dann mit Heftfaden zusammen. Jetzt ist das Kleid bereit zur nächste Anprobe. Überprüfe die Passform und die Symmetrie.
Wenn alles stimmt, steppe die Nähte mit Nähmaschine ab. Mache dann noch eine Zickzack-Naht zum Säubern. Den überstehenden Stoff schneidest Du ab.

Lege nun den Armausschnitt flach auf einen Tisch und runde ihn ab.
Das abgeschnittene Stückchen Stoff legst Du auf die entsprechende Seite des zweiten Armausschnitt rechts auf rechts. Zeichne die Kontur nach und schneide es ab.
Stecke die Enden des Ausschnittbesatzes rechts auf rechts zusammen und steppe sie.

Passe den Ausschnittbesatz rechst auf rechts an den Armausschnitt an und steppe sie. Biege die den Ausschnittbesatz um,  dann hefte ihn mit Heftfaden. Bügele den Armausschnitt gut flach aus und steppe ihn knapp den Kante entlang fest.  Fertig, sitzt, passt, wackelt und hat Luft!